Die Katastrophe von Xichang

 

Heute möchte ich euch an ein Raketen Unglück erinnern, das leider immer mehr in vergessenheit gerät, die Katastrophe von Xichang...

 

Heute ist es 19 Jahre her das die Rakete " langer Marsch 3B " vom chinesischen Weltraumbahnhof Xichang zu ihrem Erstflug aufbrechen sollte.

Die Ingenieure waren sich so sicher, das ihre Rakete funktionieren wird, unglücklicher weiße haben sie sich da stark geirrt ...

 

Es ist der 15 Februar 1996, als die Rakete " langer Marsch 3B " zum Erstflug aufbrechen sollte.

Dieser Erstflug sollte in die Geschichte der chinesischen Raumfahrt eingehen, denn es war die leistungsstärkste Rakete die es bis jetzt in China gab.

Die chinesischen Raumfahrt Ingenieure beschlossen sogar beim Erstflug eine Nutzlast in den Weltraum zu transportieren, den US - Amerikanischen Komunikationssatelliten Intellsat 708.

Kurz vor dem Start wurde der Countdow, aus ungeklärtem Grund, immer wieder abgebrochen, die Ignorierte das Kontrollzentrum in Xichang, sie wollten starten...

Nun ist es 3:01 Uhr, als die Rakete " langer Marsch 3B " endlich gestartet war...

Man hörte Jubel und lautes Klatschen, auch die Fernseh Reporter brachen in Freude aus...

Doch die Rakete hatte die startrampe noch nicht ganz verlassen als sie sich 45 grad zur seite neigte und wenige sekunden später mit einem " Berg " ( es war eher ein Hügel ) zusammen stoß. Man sah einen riesen Lichtblitz und hörte einen enormen Donner der durch die Druckwelle enstanden war, schlagartig wurde es im Kontrollzentrum dunkel und still, bevor die Panik ausbrach...

 

Ein Kameramann stürmte das Kontrollzentrum und berichtete er sei vom Dachgefallen, habe aber weiter gefilmmt, er zeigte die Bilder die er aufgenommen hat. Auf diesen Bildern sah man die enorme Staubwolke die durch noch fast vollbetankte Rakete enstandten sei, er berichtete aber auch er habe auf dem Weg zum Kontrollzentrum bereits 7 Tote gesehen.

 

Andere Bilder von Augenzeugen zeigten die enorme Zerstörung der kompletten Anlage und aller umliegenden Dörfer, ein Augenzeuge berichtete sogar :  " Auf einer Strecke von mehreren hundert Metern war jedes Haus eingeebnet "

 

Nach den Chinesischen Medien gab es 7 Tote, doch die Amerikanischen Medien sprachen von weit aus mehr...

Auch Augenzeugen Berichteten von weit aus mehr Todesfällen, einige sagten sie haben bis zur 30 Tote gesehen, andere sagten sie haben 50 Tote gesehen...

Die Zahl stieg immer mehr in die Höhe, es gab Medien im Westen die Berichteten von mehr als 500 Toten !!!

 

500 Tote kann ich aber ausschließen, denn bei jedem start in Xichang wurden die umliegenden Dörfer evakuiert, warum sollten sie diesmal nicht evakuiert worden sein ?

Doch es gab ein Problem bei dieser evakuierung: Sie war immer nur Frewillig.

Sie lief so ab, das die Menschen sich auf den Schulhöfen trafen und dann in sichere Entfernung gebracht wurden, wo sie die Starts auf leinwäden verfolgen konnten.

Doch was ist mit den älteren Menschen, die es aus fehlender Kraft nicht zu den Schulhöffen geschafft haben ? Oder mit den Kranken Menschen und denen, die sich gweigert haben ihr Dorf zu verlassen ?

Außerdem gab es einige Reporter, Kameramänner, Ingenieure und Reporter die den Start von den Dächern der Anlage des Weltraumbahnhofes in Xichang verfolgt haben...

Ich kann mir aber nicht sicher sein, das nicht wirklich 500 Menschen gestorben sind, denn bis Heute ist die Zahl der Toten Unklar ...

 

 

Doch weshalb ist die Rakete überhaupt abgestürtzt ?

 

Auch das war lange Zeit unklar...

Doch nach einigen Wochen und Monaten, stellte sich heraus das dass Steuerungsmodul der Rakete defekt war.

Dies war auch der Grund weshalb der Countdown mehrfach abgebrochen wurde, hätte das Kontrollzentrum dies jedoch nicht Ignoriert wäre es niemals zu dieser Katastrophe gekommen...

 

Doch jede chinesische Rakete besaß damals einen, wenn man so will, "Selbstzerstörer". Dieser löst sich entweder Automatisch aus oder man kann ihn manuell auslösen...

Die Automatik hatte aber versagt und manuell konnte man sie nur nach 15 Sekunden zerstören, denn in dieser Zeit sollte die Rakete erstmal in eine sichere Höhe zum zerstören gebracht werden...

Die Rakete schlug, nach berechnungen, nach 22 Sekunden auf.

 

Weshalb wurde dann nicht zwischen der 15 und 22 Sekunde der Auslöser betetigt ?

 

Um diese Frage gabe es Gerüchte wie zum Beispiel, dass man diesen nicht auslösen wollte...

Dies halte ich für völligen unsinn, ich gehe davon aus das die Zeit einfach zu Knapp war...

 

 

Ich finde hätten die Amerikanischen Ermittler früher ermitteln dürfen und hätten die Chinesischen Behörden alles etwas früher bekannt gegeben, wüssten wir heute mehr über dieses Unglück...

Die ersten Augenzeugen Berichte kamen nämlich erst 4 Jahre später an die Öffentlichkeit.

Hätten die Chinesischen Behörden, mehr Länder mit ermitteln lassen und selber besser ermittelt, wäre diess Unglück niemals so Stark in vergessenheit geraten, das sogar Wikipedia wegen mangelder Informationen den Beitrag löschen möchte...

 

Bitte erzählt vielen Menschen von diesem Unglück, denn es soll nicht in vergessenheit geratten...

 

ENDE